Sugaring - beauty  hairless  - Das Enthaarungsstudio in Braunschweig und Wolfsburg - Sugaring

Braunschweig - Wolfsburg - Gifhorn - Intimenthaarung -Waxing - Brazilian Waxing- Enthaarung - Sugaring - IPL/SHR - Braunschweig - Wolfsburg - Gifhorn - Intimenthaarung -Waxing - Brazilian Waxing

Häufig gestellte Fragen

Wie lang müssen meine Haare sein, damit ein Sugaring sinnvoll ist?

Sie sollten Ihre Haare beim ersten Mal mind. 2 Wochen lang nicht rasieren. Es ist wichtig, dass so viele Haare wie möglich da sind, damit Ihre erste Enthaarung lange anhält. Da aber das Haarwachstum sehr unterschiedlich ist sollten die Haare eine Länge von mind. 3 mm – 4 mm haben. Sollten Ihre Haare länger sein, lassen Sie es so. Wir werden die Haare vor Ort kürzen. Dann sind wir sicher, dass die Haare nicht zu kurz geschnitten werden.

Wie lange hält die Enthaarung?

Das kann, je nach Haartyp, Hormonhaushalt und enthaarter Region, sehr unterschiedlich sein. In der Regel können Sie sich 3 – 4 Wochen entspannen und sich über das glatte Ergebnis freuen.

Können sich die Haare durch die Enthaarung mit Zuckerpaste verändern?

Ja, unbedingt. Da beim Sugarn die Haare mit Haarzwiebel entfernt werden, werden diese bei regelmäßiger Enthaarung dünner und heller. Zudem wird das Haarwachstum verlangsamt.

Ist das Enthaaren sehr schmerzhaftsehr schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist bei jedem anders.  Die meisten unserer Kunden sind überrascht, dass es gar nicht so schlimm ist. Das Ergebnis ist außerdem so überzeugend, dass „Mann“ und „Frau“ sich auch weiterhin enthaaren lassen.  Je öfter enthaart wird, desto weniger tut es weh.
Die Haarzwiebel wird immer kleiner und gleitet somit immer besser aus dem Haarschaft. Zudem werden es bei regelmäßiger Anwendung nie wieder so viele Haare, wie beim ersten Mal sein.

Kann es beim oder nach dem nach dem Enthaaren zu Hautreaktionen kommen?

Je nach Region und Hauttyp entstehen nach der Enthaarung rote, kleine Punkte. Da das Zuckern auch ein Peeling ist und tote Hornhautzellen entfernt werden, rötet sich die Haut auch etwas. Diese Rötung und die Punkte verschwinden aber, im Gegensatz zur Wachsmethode, sehr schnell. Im Gesicht, auf der Brust und auf dem Rücken kann es zu kleinen Pusteln kommen. Das ist sehr selten, kann aber bei der ersten Enthaarung vorkommen. Diese Bereiche werden vor der Enthaarung sehr gründliche desinfiziert. Bei der Beratung klären wir Sie auf, was Sie tun können, falls es bei Ihnen zu einer Reaktion kommen sollte.

Wie entstehen eingewachsene Haare und was kann ich dagegen tun?

Grundsätzlich sollte jeder, der enthaart seine Haut pflegen. Mit einem Hamam-Peelinghandschuh können Sie sich die enthaarte Haut regelmäßig sanft peelen, damit die bereits dünnen und langsam wachsenden Haare gut durch die Haut kommen. Dies sollte je nach Hauttyp ein – dreimal die Woche geschehen. Sollten Sie aber grundsätzlich an eingewachsenen Haaren und Pusteln nach der Rasur leiden, können wir Ihnen noch zusätzliche Pflegetipps geben. Wir beraten Sie gerne, wie Sie trotz Veranlagung eine schöne sanfte Haut bekommen.

Können auch Schwangere zum Waxing gehen?

Kein Problem. Es ist allerdings besser, wenn Sie sich schon vor der Entbindung einige Male enthaaren lassen. Dann ist die Enthaarung für Sie nicht mehr so aufregend. Sie fühlen sich gut aufgehoben und das ist ja das Wichtigste während der Schwangerschaft und kurz vor
der Geburt.

Stört mein Piercing, wenn ich ein Waxing machen lassen möchte?

Es kommt darauf an, wo und wie groß Ihr Piercing ist. In der Regel können Sie Ihr Piercing auch während der Enthaarung tragen. Falls nicht, werden wir Sie darüber informieren.